Interessensgrupe Streitgarnstraße  Oberaich - Bruck an der Mur

Hr. Bürgermeister Peter Koch rücktrittsreif?

  • Misstrauensantrag
  • Korruptionsvorwürfe
  • Impfvordrängler
  • Mietwohnungshäuserverkauf
  • Baurechtsangelegenheiten, womöglich widerrechtliche Baugenehmigungen (Bgm. schweigt dazu)
  • womöglich nicht vorschriftsmäßige Auslegung des Gefahrenzonenplans 2020
  • womögliche widerrechtlich und zweckentfremdete verwendete Landesförderung 2017
  • Schweigebürgermeister
  • womögliche Mietzinsvorteile für SPÖ Parteilokal u.v.m.

unserer Meinung nach "JA"


wohnungen vertrauen

Schön langsam wird es eng Hr. Bürgermeister!!

Aus aktuellem Anlass der am 20. und 21. Februar 2021 in der Kronenzeitung veröffentlichten Artikel bezüglich der Mietkosten für ein Parteilokal der SPÖ
dürfen auch wir noch einen drauflegen.

Vielleicht können Sie sich noch auf einen in unserer Seite veröffentlichten Bericht über einen möglichen Mietwohnungshausverkauf der Brucker Wohnbau erinnern.

Zur Erinnerung: https://www.oberaich-aktuell.at/index.php/aktuell-rueckblicke?layout=edit&id=58

kommentar kloesch

Auszugsweise Wiedergabe aus dem Bericht von 2020

... es ist daher nicht auszuschließen, dass diese Mietwohnungshäuser der Brucker Wohnbau – ZUWO zum Verkauf ausgeschrieben werden könnten. Wie bei gemeinnützigen Wohnungen üblich, kann der Mietvertrag zwar nicht aufgelöst bzw. gekündigt werden, aber es könnten nach einem Verkauf womöglich Mieterhöhungen im Raum stehen…..

... Was weiters ein Gutachten bezüglich Bauzustand ausschließen lässt ist die Tatsache, dass diese beiden Häuser erst 2007 (Fassade, Fenster, Dachbodenisolierung und Dachdeckung) generalsaniert wurden. Also liegt die Vermutung sehr nahe, dass die Stadt Bruck an der Mur womöglich an einen Verkauf dieser beiden Häuser interessiert sein könnte……  link bericht

Einige Wochen nach Veröffentlichung auf unserer Seite wurden Eigentümerkennzeichnungen bei den Hauseingängen angebracht.

So weit so gut!

Brucker Wohnbau

Dass womöglich ein großer Finanzbedarf der Stadt Bruck an der Mur vorliegt, kann man aus den letzten Berichten zu den diversen Gemeinderatssitzungen zuverlässig entnehmen.

  • Waldverkauf abgelehnt!
  • Bildungscampus wegen möglicher Überschuldung womöglich zu recht geplatzt!
  • Mietwohnungshäuser verkauft!
  • womöglich Baurechtsverletzungen
  • womögliche Überschuldung
  • es gibt noch vieles mehr - aber darüber schreiben wir später...

Jürgen Klösch gab schon im Jahr 2020 zu bedenken, dass die SPÖ und die ÖVP in den letzten Jahren unsere Stadt Bruck an der Mur an die Wand gefahren haben. Das letzte Tafelsilber soll verscherbelt werden, um die falsche Politik der beiden oben angeführten Parteien zu verschleiern, so Jürgen Klösch weiter.

Anfang 2021 wurden dann unter dem Verantwortungsbereich um Hr. Bgm. Peter Koch
die beiden Mitwohnungshäuser in der Bayerhofstraße an die
"gemeinnützige Wohn- Bau- und SiedlungsgesmbH Leykam" verkauft.

Laut einem Bericht in der Krone selbst nur ca. 156,-- Euro für 86 m2 bezahlen aber Mitwohnungshäuser der Brucker Wohnbau verscherbeln!!  Zukunft ungewiss!!


Ist das womöglich die neue Strategie von
Hr. Bgm. Peter Koch um ein wenig Geld zu lukrieren?
Was muss noch verkauft werden um womöglich das Prestigeprojekt des Hr. Bgm. Peter Koch umsetzen zu können?


Unserer Meinung einfach eine Schande und spiegelt den wahren Charakter der SPÖ Politik in Bruck an der Mur unter Hr. Bgm. Peter Koch wieder.

Womöglich will Hr. Bgm. Peter Koch die Entscheidung des
Gemeinderates nicht akzeptieren

Sein Ansinnen: Eine Bürgerbefragung bezüglich Waldverkauf sein Ziel?

Warum sind wir dann 2020 zur Wahl gegangen? Auch ein Bürgermeister sollte Entscheidungen, die gegen seinen Willen gelaufen sind, akzeptieren. Folgen womöglich weitere Verkäufe von Mietwohnungshäusern, um etwas Geld für sein womögliches Prestigeobjekt zu lukrieren. Laut Bericht der Kronenzeitung wurde auch eine Sachverhaltsdarstellung bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft eingebracht. Wenn weiter nichts geschieht ist Bruck an der Mur womöglich 2024 pleite.

Regierungskommissär bereits in den Startlöchern?

Logische Folgen: drohen Gebührenerhöhungen für alle?
Ist das die Politik unseres Hr. Bügermeisters?

Lässt Hr. Bgm. Peter Koch es womöglich zu Notverkäufen kommen?

wohnungen vertrauen

WIE LANGE NOCH Hr. BGM. PETER KOCH?


Made by webdesign-biwi
copyright by Interessensgruppe Streitgarnstraße