Interessensgrupe Streitgarnstraße  Oberaich - Bruck an der Mur

Oberaich Aktuell

Willkommen auf der Internetseite der Interesssensgruppe Streitgarnstraße. Wir berichten hier kritisch über die Aktionen der Stadtpolitik in Bruck an der Mur – Oberaich. Seit dem Bürgermeisterwechsel vernachlässigt die Stadtgemeinde Bruck an der Mur den Stadtteil Oberaich.

trennlinie

 Geldverschwendung mit Peter Koch

Waldverkauf

Volksbefragung - 19. September
Was will uns Hr. Bgm. Peter Koch damit sagen. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht?

  • Weitere Geldverschwendung im Hause Satdtgemeinde Bruck an der Mur unter der Alleinwirtschaft von Hr. Peter Koch!
  • Womöglich beginnt auch die Front seiner Gefolgsleute zu bröckeln.
  • Womöglich € 500.000 für die Planung und den womöglichen Ankauf für den von ihm angestrebten Bildungskampus vergeigt!
  • Womöglich € 400.000 für die nicht gebaute Entlastungsstraße in Oberaich in den Sand gesetzt!
  • enorme Kosten der Volksbefragung, welche womöglich im Alleingang (Grüne sind auch nicht mehr für den Verkauf!) beschlossen wurde.

Ca. eine Million Euro

womöglich weit mehr

einfach mal so weg. Und dies alles auf Kosten der Bürger. Hauptverantwortlich ist womöglich Hr. Bgm. Peter Koch!! Dafür gibt es dann Gebührenanpassungen und Harmonisierungen die bei weitem nicht einmal durchgedacht sind und womöglich nur das eine Ziel haben: Hr. Bgm. Peter Koch benötigt mehr Geld in den Stadtkassen um es womöglich mit vollen Händen und unkontrolliert (Beraterkosten u.v.m.) wieder ausgeben zu können. Mit Brot und Spielen soll die Bevölkerung zufrieden gestellt werden!

Ein Bürgermeister der womöglich den Handschlag nicht wert ist

Hoffentlich ist Ihnen schon klar, dass hier der Brucker Hausberg verkauft werden soll. Auch wenn Hr. Bgm. Peter Koch in seinen Ablenkungsmanövern versucht zu beteuern, dass dieses Gebiet sich auf dem Gemeindegebiet Pernegg (Zlatten) befindet. Haben Sie schon jemals gelesen wo sich die Waldgebiete der Kath. Kirche befinden. Sicher auch nicht immer in der Heimatgemeinde. Und trotzdem wird damit gewinnbringend gewirtschaftet. Peter Koch will damit nur ablenken. Sind sie vielleicht schon einmal auf der Südseite der Mugel gewandert. Hier ist alles was sich nicht auf den gekennzeichneten Wegen abspielt verboten. Schwammerlsuchen, Beerenpflücken aber auch der Aufenthalt abseits der gekennzeichneten Wege ist strengstens verboten! Auch sind die Wanderzeiten begrenzt um das Wild nicht zu stören!!

Wollen Sie dies alles auch auf unserem Hausberg?

Peter Koch redet einfach so daher, dass man dies alles vertraglich vereinbaren kann. Wie steht es bei einem möglichen Weiterverkauf? Behalten Verträge die mit der Immobiliengesellschaft bzw. Nachbesitzer vereinbart werden ihre Gültigkeit? Ich würde mich auf keinen Fall darauf verlassen!! Selbst in Oberaich gibt es Gebiete die diese Verbote bereits beiinhalten. Nicht gerade lustig. Also wie soll man diesem Mann noch glauben?

 

weiterlesen

 

trennlinie

Letzte News

An dieser Stelle werden stets die letzten vier Beiträge aufgelistet.  Wenn  wir ihre Aufmerksamkeit geweckt haben, dürfen wir Ihnen bei weiteren Interesse den Menüpunkt "Aktuell Rückblicke" empfehlen.  Zu Übersicht der Gesamtlage ist auch der Menüpunkt Chronik Streitgarn zu empfehlen.

Volksbefragung - SHOW

Volksbefragung - SHOW

Ein Bürgermeister der womöglich den Handschlag nicht wert ist! Hoffentlich ist Ihnen schon klar, dass hier der Brucker Hausberg...

weiterlesen

Gebührenabzocke oder Fehler?

Gebührenabzocke oder Fehler?

Unser Hr. Bürgermeister Peter Koch sollte lieber den Hut nehmen und nicht den Versuch starten unbescholtene Bürger.....

weiterlesen

Gebührenanpassung

Gebührenanpassung

Der allzeit omnipräsente Peter Koch lässt wieder aufhorchen. Hr. Bgm. Peter Koch von Bruck an der Mur......

weiterlesen

trennlinie

Da neue Berichte nicht immer regelmäßig erscheinen, dürfen wir hier Ihnen die Möglichkeit anbieten sich zum
NEWSLETTER der INTERESSENSGRUPPE STREITGARN anzumelden.

Wir garantieren Ihnen volle Immunität, da nur die Eingabe der Emailadresse zur Anmeldung erforderlich ist. Persönliche Daten werden dafür nicht abgefragt. Sollte ihre derzeitige Emailadresse ungewünscht Aufschlüsse zu ihrer Identität zulassen, nutzen Sie die Möglichkeit eine neue Mailadresse bei einem der kostenlosen Anbietern (z.B. xx@.gmail; xx@.hotmail, xx@.gmx, xx@.hiway usw.), oder auch einfach eine ALIAS-Adresse bei ihrem Anbieter anzulegen. Sobald wir wieder einen Beitrag veröffentlichen, werden Sie unter den ersten sein, die darüber verständigt werden. Damit ist garantiert, dass Sie keinen Beitrag verpassen. Natürlich können Sie sich auch jeder Zeit wieder vom Newsletter abmelden. Wir garantieren, dass die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingehalten wird.

newsletter anmeldung
Lesen Sie dazu bitte unter "Aktuell" die Berichte

trennlinie

 

traktor02


Made by webdesign-biwi
copyright by Interessensgruppe Streitgarnstraße